Hippologische Vita: 1958 in Korbach geboren, Reit- und Fahrausbildung, Turniererfolge „in allen Sätteln“, D-Kader Vielseitigkeit und Springen, Springen LK II, Jagden mit und ohne Meute, jahrelang Helfer bei der Hippo-Therapie unter Einsatz der Sportpferde, Inhaber einer Trainerlizenz seit 1977, während der Studienzeit DHM-Teilnahme und international aktiv in der Studentenreiterei, Obmann, Organisation vieler Turniere, Vorstandsarbeit im Stammverein, Mitglied der Disziplinarkommission und des Großen Schiedsgerichts der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Juristisch in aller Kürze: Studium der Rechte an der Philipps-Universität in Marburg/Lahn, Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Schwerpunkte im Internationalen Privatrecht und im Arbeitsrecht, während des Referendariats in der freiwilligen Gerichtsbarkeit, 1986 Kanzleigründer in Bad Arolsen und seither ununterbrochen anwaltlich tätig, nicht zuletzt in „Pferdefällen“, beratende Tätigkeit für Vereine und Verbände, nennenswert in diesem Zusammenhang schließlich die Arbeit im Rahmen der Mitgliedschaften bei Medizinrechtsanwälte e. V., Kiel, und bei der Gesellschaft für Schlichtung und Mediation e. V., Gütersloh.

Aufgrund von Anregungen aus dem Kollegenkreis hat sich Herr Rechtsanwalt Göbel entschlossen, ein alternatives Konzept zu entwickeln und das Göttinger Pferderechtsforum als Fachkongreß im Rahmen der Rechtsanwaltsfortbildung auf dem Gebiet des Pferderechts zu veranstalten.